Der Besuch der alten Dame


von Friedrich Dürrenmatt

Der Besuch der alten DameClaire Zachanassian – eine sehr wohlhabene ältere Dame – kehrt nach vielen Jahren in ihren Heimatort Güllen zurück, um Rache an ihrem ehemaligen Geliebten Alfred Ill zu nehmen.
45 Jahre zuvor war Zachanassian, damals noch Klara Wäscher, von ihrem damaligen Freund Alfred Ill schwanger. Dieser leugnete jedoch die Vaterschaft und gewann den gegen ihn gerichteten Vaterschaftsprozess, indem er Zeugen bestach.
Klara verließ daraufhin die Stadt verarmt und entehrt.
Claire, nun als Milliardärin zurückgekehrt, macht den Bewohnern der mittlerweile heruntergekommenen Stadt ein Angebot, das die Moral ihrer Mitbürger auf die Probe stellt…

„Der Besuch der alten Dame“ ist eine tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt aus dem Jahre 1956. In einer gemeinsamen Kooperation mit dem „Stadt1/4-Theater Pennenfeld“ präsentiert das Theater [STÜCK]Werk das Stück am 12.11.2016 im Gemeindesaal Oberwinter , unter Leitung und Regie von Sibylle Drenker-Seredszus. Die Produktion wird gefördert durch die Bundesstadt Bonn im Rahmen des Quartiersmanagement Pennenfeld.


Spiel:
Norbert Hartmann, Gabriele von Camen, Bruni Stroh, Alois Schäfer, Helmut Klein, Ursula Klein, Christine Crott, Petra van Groningen, Henry Steinberg, Klaus Wysiatzki, Albert Brenig, Beate Fuhrmann, Barbara Käppler, Irene Fleischer, Hadewig Steffen, Sylvia Treder, Manuaela Bredig, Thomas Voggenreiter, Kerstin Guske, Jenni Fuhrmann

Fotos:
Frauke Stärk

Presseartikel:


foerderer1foerderer2 foerderer3